ElitePartner – Welche Erfahrungen machen die Nutzer?

ElitePartner

ElitePartner
9.4

Bedienung

10.0 /10

Echtheit der Mitglieder

9.8 /10

Niveau der Mitglieder

9.5 /10

Preis-Leistungs-Verhältnis

9.0 /10

Erfolgschancen

8.9 /10

Vorteile

  • Gezielte gehobene Partnersuche
  • Echte, geprüfte Mitglieder
  • Karteileichen werden aussortiert
  • Benutzerfreundliche Handhabung
  • Viele Mitglieder vorhanden

Nachteile

  • Beschränkt kostenlos nutzbar

Worum geht es bei ElitePartner?

Bei ElitePartner geht es um die gehobene Online-Partnersuche. Die Partnervermittlung spricht gezielt Singles mit einem überdurchschnittlichen Einkommen und Bildungsniveau an. Nach eigenen Angaben sind mehr als 70 Prozent der Mitglieder Akademiker.

Wer „in den eigenen Kreisen“ suchen möchte, ist bei ElitePartner gut aufgehoben. Die Mitglieder werden bei ihrer Partnersuche durch passende Partnervorschläge unterstützt. Das ermöglich eine anonyme und gezielte Partnerauswahl, weil die Nutzer nicht alle Profile aus der Mitglierdatenbank, sondern eine Vorauswahl an passenden Mitgliedern zur Gesicht bekommen. So wird niemand mit Profilen konfrontiert, die nicht zu einem passen. So spart man auch Zeit, da man nicht selbst alle Profile aus der Umgebung durchstöbern muss.

Doch woher weiß ElitePartner, wer zu wem passt? – würden jetzt viele denken. Ganz einfach: Das wird anhand eines Fragebogens ermittelt, welchen die Mitglieder bei der Registrierung ausfüllen müssen. Der Fragebogen sammelt notwendige Erkenntnisse über die Persönlichkeitsmerkmale der Singles und darüber, was einem in der Beziehung und bei dem zukünftigen Partner wichtig ist. Die Partnerauswahl erfolgt also nicht auf der optischen Ebene, sondern anhand von bestimmten wichtigen Kriterien, wie z.B. Charaktereigenschaften, Lebensstil der Singles, Bildugnsstand, Interessen usw. In psychologischen Beziehungsforschungen wurde herausgefunden, welche Eigenschaften für ein glückliches Miteinander eine Rolle spielen. Diese wissenschaftlichen Feststellungen liegen dem Persönlichkeitstest von ElitePartner zugrunde.

Nachdem die Partnervermittlung die erste Vorauswahl für einen getroffen hat, kann man sich die Profile der Partnerkandidaten anschauen und Kontakt mit interessanten Personen aufnehmen oder sie um eine Foto-Freigabe bieten. Aus Anonymitätsgründen werden die Fotos der Mitglieder zunächst verschwommen dargestellt. Man kann zwar schon grobe Umrisse vom Gesicht sehen und sich vorstellen, wie die Person aussieht. Allerdings muss man sich trotzdem im ersten Schritt mit dem Profil des potentiellen Partners befassen, um zu entscheiden, ob man diesem Menschen seine komplette Identität preisgeben möchte. Diese Partnersuche-Methode ist sicherlich nicht für jeden die Richtige. Dennoch hat sie sich in gehobenen Kreisen über Jahrzehnte bewährt. Für viele Singles zählen mehr die inneren Werte und die persönlichen Gegebenheiten. Denn man möchte nicht nur etwas fürs Auge finden, sondern auch einen guten Gesprächspartner und Geistesverwandten an seiner Seite haben.

Was die Seriosität von ElitePartner betrifft, gibt es auf jeden Fall anzumerken, dass die Profile der Nutzer echt sind. Nach dem Blick in die AGB können wir versichern, dass ElitePartner keine Täuschungen in Bezug auf die Mitglieder unternimmt, wie es bei vielen anderen Dating-Portalen gemacht wird. Es werden keine Unterhaltungsprofile erstellt, die die Mitgliederdatenbank voller machen sollen. Im Gegenteil sorgt ElitePartner dafür, dass die Mitglieder nur mit aktiven Profilen konfrontiert werden, indem Karteileichen nach 6 Wochen nicht mehr als Partner vorgeschlagen werden. Die Neuanmeldungen werden auf Echtheit und Eignung geprüft. Nach Angaben des Anbieters wird jedes vierte Anmeldeversuch unterbunden, da die Personen nicht dem Niveau der Plattform entsprechen.

Funktionen auf ElitePartner.de

ElitePartner verfügt über alle für eine Partnervermittlung notwendigen Funktionen, wie z.B.:

  • Partnervorschläge, die in einer Übersicht dargestellt und täglich um neue Partnerkandidaten ergänzt werden.
  • Matchingergebnis wird in den Profilen der Partnervorschläge angezeigt, so dass es genau erklärt wird, warum man zusammenpasst.  
  • Nachrichtensystem zu Kommunikation mit anderen Mitgliedern.
  • Favoritenliste, zu der man interessante Kontakte hinzufügen kann.
  • Interessenten sind Personen, die Ihr Prof besucht haben.
  • Besuchte Profile werden in einer weiteren Übersicht angezeigt.

Wofür fallen Kosten an?

ElitePartner ist nur beschränkt kostenlos nutzbar. Man kann es kostenlos ausprobieren, um zu schauen, ob die Plattform einem gefällt. Man kann sich kostenlos auf der Plattform umschauen, indem man den Fragebogen aufüllt, Partnervorschläge bekommt, sich die Infos in anderen Profile anschaut und Nachrichten bekommt. Darüber hinaus können einige Nachrichten kostenlos beantwortet werden.

Um einen unbegrenzten Kontakt zu den Partnervorschlägen aufnehmen zu können, muss eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen werden. Diese kostet ab 39,90 € pro Monat. Als Premium-Mitglied kann man dann auch die freigegeben Fotos von anderen Mitgliedern sehen und einen genauen Umkreis für die Partnervorschläge festlegen.