Fun Community – Welche Erfahrungen machen die Nutzer?

FunCommunity.com

FunCommunity.com
5.6

Bedienung

9.0 /10

Echtheit der Mitglieder

5.0 /10

Niveau der Mitglieder

5.0 /10

Preis-Leistungs-Verhältnis

4.0 /10

Erfolgschancen

5.0 /10

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Gut für Amateur-Fans
  • Zahlung mit Coins

Nachteile

  • Begrenzt kostenlos nutzbar
  • Nicht für reale Dates geeignet
  • Täuschung möglich

Worum geht es bei Fun Community?

Der Name „FunCommunity“ ist aus unserer Sicht etwas verwirrend. Denn dort geht es nicht um Fun, sondern eher um Erotik. Es ist keine richtige Community, in der man sich mit anderen Nutzern austauschen kann, sondern eine Plattform, wo man CamGirls und Amateuren zuschauen kann.

An sich wird zunächst auch nichts anderes vorgegaukelt. Schon auf der Startseite steht ganz klar, dass es auf dem Portal um Amateure, Bilder und Movies geht. Trotzdem kann ein unaufmerksamer Nutzer, der über ein Werbebanner auf die Plattform kommt, aufgrund des Namens, etwas anderes erwarten, und zwar eine Community, in der man reale Dates findet. Nein, so etwas findet man dort nicht! Die weiblichen Mitglieder sind Amateure, die ihre Bilder oder Videos verkaufen wollen und damit Geld verdienen. Manche wollen die Nutzer auch auf ihre eigenen Seiten locken. Nach der Registrierung werden Männer ganz schnell von diesen Damen umschwärmt, die allesamt sehr willig sind und sofort sehr viel versprechen. Man sollte sich nicht täuschen lassen! Das sind keine Frauen, die nach echten Dates suchen, sondern alles Amateurinen. Manche von diesen Damen sind auch für Cam-Sessions verfügbar. 

Wer Sex-Kontakte im realen Leben sucht, sollte zu anderen Alternativen greifen, die sich darauf fokussieren.


Die besten Alternativen:


Funktionen auf FunCommunity.com

FunCommunity bietet erotische Unterhaltung vom Feinsten. Ihre Funktionen sind bestens dafür ausgelegt und beinhalten folgende Rubriken:

  • Amateure, die nach verschiedenen Kriterien wie Nickname, Wohnort, Haarfarbe, Körperbehaarung, Körbchengröße, Tattoos usw. gefiltert werden können.
  • Cams, wo die Mädels zum Streaming bereit stehen und nackte Wahrheiten zeigen.
  • Movies, die man kaufen und immer wieder anschauen kann.
  • Bilder, die in den Profilen der Amateurinen erworben werden können.
  • LiveDates mit einer Übersicht über die Amateurinen, die gerade online sind.

Man kann den Amateuren Nachrichten, Küsse, Smileys und Geschenke senden sowie die Lieblingsprofile als Favoriten speichern. 

Wofür fallen Kosten an?

Die FunCommunity ist nur begrenzt kostenlos. Die Registrierung, die Suche nach Amateuren, das Lesen von Nachrichten und das Speichern von Favoriten sind Gratis-Funktionen. Außerdem können einige Fotos und Videos kostenlos angeschaut werden, um auf den Geschmack zu kommen.

Um die Inhalte von Amateuren zu kaufen, mit ihnen Kontakt aufzunehmen oder sie in den Cams zu sehen, muss man bezahlen. Die Bezahlung erfolgt mit Coins, die man vorher ab 5 € für 50 Coins erwerben kann. Bezahl-Bilder und -Videos gibt es schon ab einem Coin und Cam-Sessions ab 15 Coins pro Minute je nach Preisklasse der Dame. Nachrichten-Versand kostet ab 5 Coins pro Nachricht.

Erfahrungen der Mitglieder: Das berichten die Nutzer über den Anbieter

  1. Kann ich nur bestätigen, alle „Damen“ sind auf mehreren Webseiten registriert (neu ist anscheinend 24h-6.com) und haben nur die coins im Sinn. Nur Lügen und Puffgelaber. Wollte keine Verpflichtungen eingehen, aber anscheinend ist das hier echt nur Fake. Hab am Anfang Spaß gehabt, dann wurde es lächerlich und lästig. Bin weg hier. Habt ihr ne Empfehlung für „echte“ Mädels? Gruß Michi

  2. Viele der Frauen, die man auf „Fun Community“ sieht, wollen wohl tatsächlich nur ihre Videos und Fotos zu Geld machen. Wo ich mich dann aber auch frage, wer so bescheuert ist, für das Zeug zu bezahlen, wenn das Internet absolut gleichwertiges Material in Hülle und Fülle, und vor allem GRATIS zur Verfügung stellt. Auch die Nachrichten, die man(n) IMMER zu mehreren Dutzend erhält, sobald man sich einloggt, laufen im Grunde immer nach Schema-F ab: zuerst wird man ganz nett angeschrieben, gerne auch recht eindeutig, manchmal auch mit einem geilen Foto oder Video als Anhang, um den Adressaten gleich mal anzuheizen…dann folgt (in 98% der Fälle) innerhalb zwei(!) bis maximal neun Minuten eine zweite Nachricht, in der man entweder (a) aggressiv angegangen wird, warum man denn so ein arrogantes Arschloch sei, man sei sich wohl zu fein zu antworten, etc. , oder (b) an seinem Mitleid mit der Dame gepackt werden soll („bin ich dir nicht hübsch genug?“, „warum schreibst du denn nicht mal was?“)
    Sicher, Ladies…der Mist kostet umgerechnet (bei zehn coins/Nachricht) ja bloß einen schlappen Euro pro Nachricht.
    Ich hatte auch den Fall, daß verschiedene Profile mich mit absolut identischem Wortlaut angeschrieben haben…kann sich dabei wohl kaum um reale Frauen handeln, behaupte ich mal. Die zwei Prozent der Frauen, die nicht in dieses Raster fallen, mögen eventuell real auf der Suche nach einem Mann sein. Aber da kommen dann natürlich noch so Sachen wie die Entfernung (eventuell quer durch die Republik), und mangelnde (bzw. nur einseitig vorhandene) Sympathie ins Spiel. Daneben erhalten die Damen 100%ig eine Umsatzbeteiligung an den Coins, die sie für Nachrichten einstreichen. Die meisten verlangen zehn coins/ Nachricht (das teuerste), dicht gefolgt von denen, die „nur“ neun coins verlangen (wohl um als günstigere Alternative angesehen zu werden). Dann kannst du zwar ellenlange Texte in die Tastatur hauen, um möglichst viel Gegenwert aus deinen coins rauszuholen – hilft dir bloß nix, wenn die holde Dame am anderen Ende des Chats dir nur nichtssagende Antworten (meist verbunden mit einer weiteren Frage, auf die du natürlich antworten solltest) mit unter zehn Worten sendet, ohne auf dein Geschreibsel (von deinen Fragen gar nicht zu reden) auch nur im entferntesten einzugehen. Fairerweise muß man aber auch erwähnen, daß man auch Frauen finden kann, die „nur“ drei oder vier Coins für eine Nachricht berechnen. Das sind dann auch meist Frauen, die auf deine Nachrichten wirklich reagieren. Also Sachen aufnehmen, die du angesprochen hast, dich mit Vornamen anreden (wenn du den genannt hast), etc. Das sind die Frauen von denen ich behaupten würde, daß sie „real suchen“ (mit den o.g. Einschränkungen). In der Hauptsache würde ich die Fun Community aber nur Leuten empfehlen, die auf Videochats stehen, und denen klar ist, daß es dabei auch bleiben wird. Echtes kennenlernen? Eventuell mit realer Chance auf eine Beziehung? Eher nicht.

  3. Ludwig Stefan

    Ja ich kann das ganze nur bestätigen. Ich hatte mich angemeldet und auch mit einigen Damen Kontakt, aber als ich dann nach einigen Tagen nach einer Telefonnummer oder Mail außerhalb vom Portal wegen der Kosten gefragt habe, kam nichts mehr. Übrigens kosten 250 Coins 25 Euro und wenn du schreibst egal ob zwei Worte oder zehn, kosten die Nachrichten neun bis zehn Coins. Bei Bildern und Videos geht es sehr schnell auf 25 bis hin zu 50 Coins hoch obwohl mir zwei bzw. Drei Damen versprochen hatten sich zu melden, kam Nichts….. also nach meiner Meinung Schrott

  4. Was ich nicht gut finde!
    Von manchen Frauen wird einem sogar versprochen, ein reales Date zu haben. Dann kommt aber immer wieder Absagen, also Lügen.

  5. Pornographie für Geld.
    Keine Datinggirls…nur finanzielle Interessen der DAMEN.
    Sorry…hab mehr zu bieten.

  6. ich bin der gleichen meinung wie sven.die frauen wollen nur chatten mehr wollen sie gar nicht. ich glaube eher das sie hier nur geld verdienen möchten da sie stehst online sind.

  7. Ich wollte ein paar Dates vereinbaren, das ging nicht weil die Mädels nur chatten wollen und dass man ihre cams bucht.

Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht hinterlassen.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.